Weine Schmid Oberrautner

Unsere Klassiklinie

St. Magdalener Steinbauer

Der Ursprung des Namens dieses eleganten Weines liegt im alten Weindorf „St. Magdalena“, das oberhalb der Stadt Bozen liegt. Der St. Magdalener wird aus zwei autochtonen heimischen Rotweinsorten dem Vernatsch und dem Lagrein erzeugt. Deshalb ist der Südtiroler St. Magdalener auch intensiver als andere Vernatsch-Weine. Unser St. Magdalener Steinbauer überzeugt mit einer rubinroten Farbe. In der Nase entfaltet er einen feinen Geruch nach Mandeln und Nuancen von Veilchen. Am Gaumen präsentiert er sich mit einem runden milden Körper.

Weinbrief


Lagrein Kretzer

Der Lagrein Kretzer Rosè, ein autochtoner Wein, erhält seinen Namen durch den geflochtenen Korb „Kretze“ oder „Krätze". Diesen nutzten die Bauern zur Trennung des Mostes von den Traubenschalen. Die Vinifizierung erfolgt durch die Abpressung und Vergärung des Mostanteils, der abschließend im Stahlfass reift. Das Ergebnis ist ein hellrubinroter Wein, welcher der Nase einen fruchtigen Duft verleiht. Am Gaumen entfaltet er ein anregendes Säurespiel von Aromen nach Kirschen und roten Beeren. Im Jahr 2019 gewann unser Rosè den Lagrein Tasting Award als bester Lagrein Rosè Wein Südtirols.

Weinbrief


Lagrein Andrä

Eine der bekanntesten autochtonen Rebsorten Südtirols ist der Lagrein. Seine Heimat ist in Gries, Bozen. In diesen lehmigen Böden und mit den großen Temperaturunterschieden entfaltet er seine ganze Kraft. Unser Lagrein Andrä hat einen fruchtigen und blumigen Geruch, der von Kakao und Ledernoten begleitet wird. Im Glas präsentiert er sich mit einer intensiven granatroten Farbe mit violetten Reflexen. Im Geschmack besticht er mit einem runden Körper und einem robusten Abgang.

Weinbrief


Merlot Tulledro

Der Merlot ist ein Wein, der weltweit kultiviert und getrunken wird. Die Trauben unseres Merlot vergären nach einer schonenden Handlese im Stahltank und werden dann im Holzfass ausgebaut. Unser Merlot Tulledro präsentiert sich in einem dunklen Granatrot. In der Nase zeigt er sich würzig aber ausgewogen mit Noten von Beerenfrucht und Tabak. Am Gaumen besticht er durch eine weiche Note, die von einem langen Abgang mit auffällig kräftigen Tanninen begleitet wird.

Weinbrief


Weissburgunder

Dieser Weißwein wird international Pinot Blanc genannt und ist die weiße Mutation des Pinot Noirs. In unserem Weingut erfolgt die Vergärung des Weissburgunders bei kontrollierter Temperatur im Stahlfass; anschließend reift der Wein 4 Monate auf der Feinhefe im Edelstahlfass. Das Ergebnis ist ein kräftiger, hellgelber Wein mit grünlichen Farbnuancen. Unser Weissburgunder begeistert durch seinen frischen Geruch nach Pfirsich und seinem ausgewogenen, weichen Geschmack am Gaumen.

Weinbrief


Chardonnay Vormas

Dieser Weißwein wird auch auf internationaler Ebene geschätzt, deshalb wird er in unserer Gegend in den letzten Jahren auch wieder mehr angebaut. Unser Chardonnay Vormas ist durch eine strohgelbe Färbung mit leichten grünen Reflexen gekennzeichnet und hat einen delikaten Geruch nach Apfel. Er präsentiert sich am Gaumen mit einer Harmonie von exotischen Früchten, die von einer frischen Säure und einem anhaltenden Finale begleitet werden.

Weinbrief

Unsere Premiumlinie

Haussekt Villa Schmid

Dieser Sekt ist ein wahres Juwel unserer Kellerei. Wir kreieren diesen Haussekt nun schon im 15. Jahr und sind sehr stolz auf die Entwicklung. Der Grundwein wird behutsam auf die Flasche gezogen und nach einer mindestens 3-jährigen Reife auf der Feinhefe, degorgieren wir diesen Sekt bei einem befreundeten Weingut. Der Geruch erinnert an Ananas, Apfel und fruchtige Aromen, im Gaumen präsentiert er sich sehr cremig, rund und mild mit einer feinen Perlage.

Weinbrief


Blauburgunder Villa Schmid

Der Blauburgunder ist normalerweise auch als Pinot Noir oder auf Italienisch als Pinot Nero bekannt. Vor ein paar Jahrhunderten in unsere Gegend gekommen, ist das Südtiroler Klima für diese Rebsorte besonders geeignet. Unser Blauburgunder Villa Schmid ist ein starker aber gleichzeitig eleganter Wein mit einer rubinroten Farbe. Er präsentiert sich in der Nase mit einem vollen Aroma nach Kirschen, roten Beeren und Gewürzen, die sich auch im Geschmack widerspiegeln. Die Trauben der Weinlinie Villa Schmid werden nach einer schonenden Handlese im Stahlfass vergoren und dann im Holzfass ausgebaut und reifen zu 25% in Barriquefässern amerikanischer Herkunft.

Weinbrief


Lagrein Villa Schmid

Die autochtone Rebsorte Lagrein verarbeiten wir in unserer Kellerei in vier verschiedenen Linien, vom Rosé Kretzer bis zum Lagrein Riserva. Mit dem Begriff „Villa Schmid“ kennzeichnen wir jene Trauben, die nach einer schonenden Handlese im Stahlfass vergären, im Holzfass ausgebaut werden und dann zu 25% im amerikanischen Barriquefass reifen. Der Lagrein Villa Schmid besticht durch eine granatrote Farbe mit violetten Reflexen. Er präsentiert sich in der Nase mit einem vielschichtigen Duft nach Veilchen, Zimt und Vanille. Am Gaumen überzeugt er durch einen fruchtigen Geschmack mit Aromen nach Wald- und Blaubeeren und einer dezenten Holznote.

Weinbrief


Lagrein Riserva

Für die Premium Linie Lagrein Riserva braucht es Zeit. Nach der schonenden Handlese vergären die Trauben im Stahltank und werden dann im Holzfass ausgebaut. Anschließend reift der Lagrein Riserva in amerikanischen Barriquefässern für weitere 11 Monate. Das Ergebnis ist ein satter, granatroter Wein mit violetten Reflexen. In der Nase präsentiert er sich facettenreich, mit einem fruchtigen Geruch und würzigen Tönen nach Schokolade und Leder. Im Gaumen präsentiert sich dieser Lagrein Riserva mit sehr kompakten und vielschichtigen Aromen und einer vollen kräftigen Struktur.

Weinbrief

Erhätlich auch:
Südt. Grieser Lagrein Riserva Magnum
Südt. Grieser Lagein Riserva 0,375 l


Chardonnay Villa Schmid

Der klassische Chardonnay wird hier in der besonderen Linie "Villa Schmid" präsentiert, die sich durch eine außergewöhnliche Vinifizierung kennzeichnet. Nach einer schonenden Handlese vergären die Trauben im Stahlfass und werden dann im Holzfass ausgebaut. Durch die leichte Reife im Barriquefass entfaltet sich der Chardonnay in seiner weichen Note. Er präsentiert sich in einer goldgelben Farbe. In der Nase besticht er mit einer Note nach Birne und Vanille. Am Gaumen entfaltet er einen vollen, weichen fruchtigen Geschmack mit leichter Tostatur.

Weinbrief

Weinshop online

Sie können unsere Weine auch online beziehen und sich Südtiroler Weingenuss nach Hause bestellen.